Pfingsten


Bild von Terri Cnudde @Pixabay

Fest des Heiligen Geistes und der „Geburtstag“ der Kirche

Pfingsten bedeutet „der fünfzigste Tag“ und wird am 50. Tag nach Ostern gefeiert. Der Pfingstmontag ist gleichzeit der Abschluss der Osterzeit. Es soll an die Herabkunft des Heiligen Geistes auf die in Jerusalem versammelten Apostel erinnern. Es ist also das Fest des Heiligen Geistes und der „Geburtstag“ der Kirche.

Wie Pfingsten gefeiert wird

Innerhalb Deutschlands gibt es verschiedene Bräuche. Grund dafür, ist das Pfingsten auch ein Frühlingsfest ist. So werden ähnlich den Maibräuchen Pfingstbäume gepflanzt, ein Pfingstfeuer entfacht und in manchen Gemeinden auch eine Pfingstkirmes abgehalten. Früher wurde mancherorts ein geschmückter Ochse durch das Dorf geführt.

Blumen fürs Fest

Viele Menschen verbinden das Pfingstfest mit dem Beginn des Sommers. Vielleicht möchten Sie einem lieben Menschen zu Pfingsten mit Blumen eine Freude machen oder in Ihrer Wohnung mit einen schönen Strauß für ein wunderbares Ambiente sorgen.

Grundsätzlich sind Blumen natürlich immer eine schöne Sache. Sie bringen Freude und Farbe in den Alltag, sind aber auch eine optimale Geschenkidee. Es ist Tradition, rund um die Pfingsttage mit ausgewählten Blüten und Birkenzweigen das Haus oder die Wohnung zu verschönern.

Die Pfingstrose der schöne Klassiker

Die Pfingstrose ist ein Symbol, das für die Schönheit, die Heilung und den Reichtum steht. Wenn Sie Pfingstrosen verschenken, dann verschenken Sie also auch den Wunsch, dass dem Menschen etwas Gutes wiederfährt. Die Blütenblätter der Pfingstrose erblühen in den verschiedensten Farben. Besonders beliebt sind die Modelle in zarten Pastelltönen, die in einem Rosé, Gelb oder auch einem sanften Pink schimmern.

Pfingstrosen machen sich hervorragend im Strauß, jedoch können Sie sie auch als Topfpflanze verschenken, denn die Blumen gelten als sesshaft und sind besonders pflegeleicht. Zudem sind sie sehr robust und blühen jährlich in demselben Zeitraum. Vorsicht ist jedoch beim Umpflanzen geboten. Dies nimmt die Pfingstrose gerne einmal übel und kann dann auch ein Jahr mit den Blüten aussetzen. Hier ist Geduld gefragt.

Jill Wellington @Pixabay